PRO

JEKTE

JULES & GIN

IM SOMMER IN DER HÖLLE

„...Eine musikalisch-szenische Lesung lässt im Alten Theater die Texte von Arthur

Rimbaud, Nick Cave und den Brüdern Grimm in der Hölle dampfen...


Markus Seidensticker singt den "Song of Joy" aus Nick Caves "Murder Ballads" und greift nach der ersten Strophe schon zu Arthur Rimbauds brodelnder Autobiografie aus der Unterwelt.


Mannbar geradlinig, höllenfürstlich und lächelnd sarkastisch präsentiert Seidensticker seinen Part...


Dann tritt Schneewittchens leibhaftige Stiefmutter - Julia Zabolitzki - auf, um jeden Apfel bittersüß zu vergiften...Liebreizend giftig haucht die schöne Schlange ihre engelszüngige Unbarmherzigkeit ins Mikrophon...


Und die "Höllen"- Band lässt alle Leichen leuchten, als sterbe es sich leichter zu Gitarre (Philipp Kopp), Schlagzeug (Florian Achatzy) und Bass (Moe Jacksch)...“


(Mitteldeutsche Zeitung, 12.2008)

IMPRESSUMIMPRESSUM.htmlshapeimage_2_link_0